Liedbachschule Unna-Billmerich

Die Schule im Grünen

Klasse 4a

 

 

Klassenlehrer: Herr Natzel


 

 


 

 11.01.2022:


Und ticken sie alle richtig...?

(Projekt der Klasse 4a (Bärenklasse))

Beim Weihnachtsbasteln 2021 hatten sich die Kinder der Klasse 4a (Bärenklasse) gemeinsam mit Herrn Natzel ein besonderes Projekt vorgenommen. Sie hatten die Idee Wanduhren für die Eltern als Geschenk herzustellen.

Zuerst mussten die bestellten quadratischen Plexiglasscheiben bearbeitet werden. Hier war größte Sorgfalt vonnöten, da das Material sehr bruchempfindlich ist. Der Glasscheibe wurde eine individuelle Form gegeben, die einzelnen Platten dann von Herrn Natzel ausgesägt und dann in Fleißarbeit von den Kindern mit Schmirgelpapier abgerundet. Geduld, Geduld, Geduld .... und dann endlich waren die Kanten ganz glatt geworden.

Nun musste die Mitte der einzelnen Platte genau herausgefunden werden, damit das Loch für das Uhrwerk passend gebohrt werden konnte.

Endlich konnten dann in einem mehrschichtigen Verfahren Farben aufgebracht, mit einer Gummirolle fein verrollt und neue Farbübergänge geschaffen werden. Zwischendurch liefen die Föne warm, die die einzelnen Schichten immer wieder trocknen mussten. Jedes Kind gestaltete seine eigene Glasplatte nach individuellen Vorstellungen.

In einem Museumsgang konnten dann die Ergebnisse der MitschülerInnen bestaunt und gewürdigt werden.

Nach einer längeren Phase des Durchtrocknens kam dann endlich der große Moment, in dem das Uhrwerk installiert wurde. Würde der Sekundenzeiger richtig ticken und Minuten- und Sekundenzeiger so genau angebracht worden sein, dass alle Zeiger Platz haben würden, um ihre Runden zu drehen? Die Batterie wurde eingesetzt und der Sekundenzeiger begann zu ticken. Über Nacht war dann die lange Testphase des Erprobens und....welche Freude, als am nächsten Schuljahr noch alle Uhren richtig tickten!

In der Schlussphase des Projekts wurden Kartons auf das richtige Maß zurechtgeschnitten, damit in diesen die Uhren sicher gebettet werden konnten.  Schließlich sollten die Uhren heile am Weihnachtsabend an die Eltern übergeben werden. Mit Geschenkpapier verpackt trugen stolze Kinder „ihre“ Uhr nach Hause.

Die Freude der Eltern über das besondere Geschenk kann man nur erahnen.

Ein großes Lob für das gelungene Projekt bekamen die Kinder von ihrem Klassenlehrer, der sich freut, wenn die Uhren noch viele Jahre in den Häusern der einzelnen Familien „richtig“ ticken!



15.01.2021:  

Weihnachtsprojekt der Klasse 3a (Bärenklasse)

In der Vorweihnachtszeit wurde in der Klasse 3a an einem Kunstprojekt gearbeitet. Untersetzer für den heimischen Esstisch sollten entstehen. Unter der Anleitung ihres Klassenlehrers Herrn Natzel probierten die Kinder der Klasse verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten aus. Hierbei wurde zuerst nur auf einem weißen Papier verschiedene Ideen ausprobiert, indem erst gezeichnet und dann eine Form mit Glassteinen ausgelegt wurde. Schließlich wurden die Gestaltungsideen auf die Form der Untersetzer übertragen. Als nächster Schritt wurde zwischen hunderten Glassteinen der jeweils passende Stein gesucht und dieser dann aufgeklebt. Danach wurden Randzonen gestaltet. Nachdem alles gut durchgetrocknet war, konnten die Kinder verfugen und am Folgetag die Steine mit einem Schwamm bearbeiten, so dass deren Glanz zum Vorschein kam.

Zusammen mit einem Buch mit lauter selbst geschriebenen Rezepten wurde der Untersetzer in Geschenkpapier verpackt und hat sicher manches Herz am Weihnachtsbaum höher schlagen lassen.


29.09.2020: Flecki-Flitzer Projekt

Wie aufregend Technik in der Grundschule sein kann, zeigte das Projekt der Drittklässler Schleifen, Löten – Bau dir deinen Flecki-Flitzer in der Liedbachschule. Mit voller Eifer waren die Kinder bei der Sache!

Im September wurde in der Liedbachschule gesägt, geschraubt, gelötet und gemalt, jedes Kind baute sich seinen eigenen Flecki-Flitzer. 

Der Flecki - Flitzer ist ein batteriebetriebenes Räderfahrzeug, das die Kinder nach Anleitung gebaut haben. Dabei übten sich die Kinder im Umgang mit Werkzeugen wie Säge, Hammer und Lötkolben. Außerdem lernten sie Grundlagen zum Stromkreislauf, zur Getriebemechanik und zu Holzarbeiten. Abschließend haben die Kinder den Flitzer individuell verziert und es wurde ein Wettrennen in der Schule veranstaltet.

Dabei war natürlich auch, außer der Unterstützung durch die Lehrerin Frau Henkel und dem Hausmeister Herrn Gebhardt, die das Projekt vorbereitet hatten, die Hilfe von unseren engagierten Integrationshelferinnen (Frau Hesse und Frau Handrup) und einer ehrenamtlichen Lehramtsstudentin (Frau Mork) gefragt. Das ganze Projekt hat uns viel Spaß gemacht.

 


Karte
Anrufen
Email
Info